Copyright 2021 - Gymnasium Leopoldinum

Schüler helfen Schülern – Frühzeitige Förderinitiative am Gymnasium Leopoldinum

Nach den Wochen des Lernens daheim gilt als sicher, dass sich bei vielen Schülerinnen und Schülern Lücken angesammelt haben. Am Gymnasium Leopoldinum in Passau hat ein Team um Schulleiter Markus Birner und Beratungslehrkraft Katrin Eggenberger nun ein eigenes Förderkonzept gestartet, das bei der Bewältigung dieser Lücken helfen soll.

Für die Jahrgangsstufen 6 bis 10 werden kostenlose Zusatzstunden angeboten, um Wissensrückstände zu kompensieren. Dies erfolgt dabei in höchstem Maß angepasst auf die Probleme der Schülerinnen und Schüler, da über maximal drei Lernende in einer Lerngruppe individuell auf Schwächen eingegangen werden kann.

SHS

Kern der Förderinitiative ist insgesamt betrachtet die gemeinsame Unterstützung und Hilfe getreu dem Motto „Schüler helfen Schülern“. Eine wahre Bereicherung ist laut Initiatorin Eggenberger die Förderung nach unten und auch nach oben. Besonders begabte Schülerinnen und Schüler wurden bereits im letzten Schuljahr von den Fachlehrern als Tutoren ausgewählt. Sie übernehmen nun Verantwortung für ihre Mitschüler und helfen ihnen beim Aufholen und Festigen von Lehrplaninhalten. „Dabei profitieren nicht nur die schwächeren Schüler“, davon ist Eggenberger überzeugt. Denn den unterrichtenden Schülerinnen und Schülern stehen geschulte Lehrkräfte als Mentoren zur Seite und coachen sie individuell.  

Besonders erfreut zeigen sich die Initiatoren Birner und Eggenberger über den besonders frühen Start des Förderprojekts. „Wir haben die Planungsphase bereits früh verlassen können“, lobt Markus Birner. Das Konzept konnte aufgrund der zugesagten finanziellen Unterstützung durch den Verein der Freunde und Förderer Leopoldinum schon deutlich vor Auflage der kultusministeriellen Maßnahmenpakete in die Entwicklung und nun in die Umsetzung gehen.

Ein gesundes Frühstück für sportliche Klassen

Geschlossene Turnhallen, beschränktes Training in Vereinen und Online-Sport vor dem PC – im letzten Schuljahr war es nicht leicht, sich für Sport und Fitness zu motivieren.  

Nachweislich keine Couch-Potatoes oder Stubenhocker waren Schülerinnen und Schüler des Leopoldinum Passau. Die Jugendlichen waren aufgefordert, ihre sportlichen Aktivitäten zu dokumentieren und wöchentlich im Rahmen der „November Challenge“ einzureichen. Die gesammelten Klassenaktivitäten wurden abschließend summiert und ausgewertet. 1878 zurückgelegte Kilometer, 102.976 Halteübungen in 956 Minuten Training waren nur einige der Rekorde.  

Sportpreis Homepage

Nun konnte sich die Klasse 8A über einen Preis für ihre sportlichen Leistungen freuen: gesponsert von der Wittelsbacher Apotheke in Passau gab es ein gesundes Frühstück im Café Duftleben als Energizer für den weiteren Schultag.  

Sportliche Superlative beim Stadtradeln

Ein beeindruckendes sportliches Ergebnis konnte das Gymnasium Leopoldinum bei seiner ersten Teilnahme überhaupt beim letzten Stadtradeln erzielen. Mit dem zahlenmäßig größten Team wurden insgesamt 7924 km zurückgelegt, was einen hervorragenden Platz 3 bedeutete.
Die besten Teilnehmer mit den am meisten zurückgelegten Kilometern wurden nun mit Preisen des Elternbeirats und der Stadt Passau geehrt. Über Präsente freuen durften sich daher Katharina Eder (6c), Vico Port (7c), Korbinian Stadler (7c), Niklas Lindinger (10a) und Anna Kelbel (Q11).

LeoStadtradeln

Eine besondere Juniorwahl am Gymnasium Leopoldinum Passau

Im Zusammenhang mit der Bundestagswahl wurden auch Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Leopoldinum im Rahmen der Juniorwahl 2021 zur Wahlurne gerufen. Dabei stand vor allem im Sinn einer demokratischen Bildung das Prozedere im Fokus.

Als Jugend-debattiert-Schule durfte das Gymnasium Leopoldinum an einem besonders professionellen Format der Juniorwahl teilnehmen. Wahlbenachrichtigungen, Wahlkabinen, Stimmzettel und Wahlurne – alles stand bereit, um den Schülerinnen und Schülern ein authentisches Kennenlernen des Wahlablaufs zu ermöglichen. Zudem erklärten sich Schülerinnen und Schüler aus der Q11 bereit, ihre Mitschüler als Wahlhelfer zu unterstützen und zeigten so ein starkes Demokratiebewusstsein.  

LEO Juniorwahlsk

„Stolz sind wir auch auf die interdisziplinäre Vorbereitung des Projekts“, hob Johannes Reinhardt, Organisator der Juniorwahl am Gymnasium Leopoldinum, hervor. So wurden im Geschichts- und Sozialkundeunterricht die notwendigen Grundlagen für eine selbstverantwortliche Wahlentscheidung erarbeitet.
Die Schülerinnen und Schüler waren sich am Ende des „Wahltags“ einig: Demokratie setzt voraus, dass man sich in geeignetem Maße informiert. Ein wahlloses Ankreuzen darf es bei keiner Wahl geben.

Andacht zum Schuljahresanfang - Was macht ein gutes Schuljahr aus?

Diese Frage stellte sich die Fachschaft Religion und entwickelte in der Andacht zum Schuljahresanfang ein sinnbildliches Rezept. Die Schülerinnen und Schüler machten sich dabei in Präsenz und im digitalen Raum Gedanken über den Wert der Nächstenliebe für das kommende Schuljahr und das Miteinander.

gottesdienst

Suchen

Kontakt

kontakt3

Impressum

impressum3

Datenschutzerklärung

datenschutz3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.